Folgende Katzen suchen ein neues Zuhause

Hier gelangen Sie zu den Katzen, die nicht über uns vermittelt werden.

Wir leisten nur Vermittlungshilfe. 

 

NEU Fee

Vermittlungshilfe

Hier gelangen Sie zu den Katzen, die demnächst vermittelt werden. 

 

 

 NEU

Demnächst in der Vermittlung

 


19.4.22

Lenny

Lenny ist ursprünglich an zwei von uns betreuten Futterstellen regelmäßig aufgetaucht, war immer sehr hungrig und hatte immer wieder kleinere Verletzungen. Daher fingen wir ihn ein. Er wurde zum Tierarzt gebracht, verarztet, kastriert und gegen Parasiten behandelt; außerdem wurde er negativ auf FiV und FelV getestet.

Lenny ist ein extrem lieber, verschmuster und anhänglicher Kater, daher suchen wir jetzt für ihn ein liebevolles Zuhause mit späterem Freigang in verkehrsberuhigter Umgebung. Da er im Gehege überhaupt nicht raus drängt, könnten wir uns auch vorstellen, ihn in Wohnungshaltung zu vermitteln. Dann sollten seine neuen Menschen allerdings viel Zeit für ihn haben, und ein eingenetzter Balkon müsste vorhanden sein. Lenny mag keine anderen Tiere und sucht daher ein neues Zuhause in Einzelhaltung.

Der große Lenny ist ca. 3 Jahre alt und befindet sich in unserem Katzengehege in Markdorf. Dort kann man ihn gerne nach vorheriger Absprache besuchen.

Kontakt: 07544 / 13 49 oder 07544 / 91 28 22


8.4.22

Lilly

Hallo, ich bin Lilly. Ich wohne jetzt seit einigen Wochen auf meiner Pflegestelle in Salem-Beuren, wo es mir sehr gut gefällt. Ich liebe es, gestreichelt zu werden und genieße das inzwischen auch. Anfangs war ich noch ein bisschen unsicher, denn ich hatte die ersten 13 Jahre meines Lebens so gut wie keinen Menschenkontakt.

 

Ich wurde vor 13,5 Jahren zusammen mit meiner Schwester in einem Schrebergarten eingefangen und kastriert. Da wir dort zu viele Katzen waren, kam ich mit ihr zusammen in einen Reitstall. Leider wurde meine Schwester kurz danach überfahren. Ich bin dort geblieben.

Vor ca. 1 Jahr habe ich langsam ein bisschen Vertrauen zu der Frau, die mich seit kurzem dort gefüttert hatte, gefasst und bin nach und nach beim Fressen immer näher gekommen. Sie hat immer freundlich mit mir geredet und mit der Zeit durfte sie mich auch streicheln, was ich dann auch eigentlich ganz toll fand. Da ich schon eine ältere Dame (14) bin, hatte sie mir versprochen, dass ich nicht noch einen kalten Winter draußen verbringen müsste, zumal es dort inzwischen auch zwei junge Kater gibt, die mich immer wieder geärgert haben.

 

So geschah es, dass ich eines Tages in eine Box gepackt wurde, was ich erst mal nicht so toll fand und auf meine Pflegestelle gebracht wurde. So ganz schlecht war das zwar nicht, aber für mich natürlich erst mal völlig neu. Ich saß anfangs in meinem Körbchen und habe alles aufmerksam beobachtet und mich schon auch über Streicheleinheiten gefreut. Aber so ganz konnte ich den Menschen noch nicht vertrauen.

Inzwischen lasse ich mich stundenlang streicheln und genieße es, umsorgt zu werden. Nach draußen möchte ich gar nicht mehr. Daher würde ich mich über ein ruhiges Zuhause in Wohnungshaltung freuen, bei jemandem der viel Zeit für mich hat. Die Damen vom Tierschutzverein meinen, meine neuen Besitzer sollten trotzdem etwas Katzenerfahrung mitbringen.

 

Auf meiner Pflegestelle sind auch noch Annie und Daisy, die ich ehrlich gesagt, nicht brauche. Daher wäre es mir lieber, wenn im neuen Zuhause keine anderen Katzen wären.

 

Ach ja, vor zwei Wochen wurde ich doch tatsächlich nochmal in so eine Box gesteckt und zum Tierarzt gebracht. Und es wurden mir 7 Zähne gezogen! Aber die gute Nachricht ist, dass alle meine Blutwerte gut sind, was die Damen vom Tierschutzverein sehr gefreut hat.

 

Wenn mir jemand ein liebevolles Zuhause schenken möchte, kann er mich gerne vorab auf meiner Pflegestelle besuchen. Bitte rufen Sie an unter: 07544 / 13 49 oder 07544 / 91 28 22


21.11.21

Annie & Daisy

Für unsere beiden Katzenmädchen Annie und Daisy gibt es leider nach wie vor keinerlei Interessenten, was wirklich traurig ist. Es sind zwei so liebe und menschenbezogene Katzen: 4 Jahre alt, kastriert, gechipt und geimpft. Um ihre Vermittlungschancen zu erhöhen und da sie auch nicht extrem aneinander hängen, würden wir sie auch getrennt voneinander vermitteln.

Annie hat einen leichten Herzfehler, dafür bekommt sie täglich eine Tablette, die sie problemlos nimmt. Wenn sie ohne Daisy vermittelt wird, dann sollte sie in Wohnungshaltung zu einer anderen sozialen Katze dazu vermittelt werden.

Daisy sollte unbedingt mit Freigang in verkehrsberuhigter Umgebung vermittelt werden. Sie ist leider ab und zu unsauber und wir denken, dass dieses Problem damit behoben werden kann.

Wer hat ein Herz für diese beiden Katzenmädchen? Kontakt: 07544 / 13 49 oder 07544 / 91 28 22


5.7.21

Felina & Yuki

Felina und Yuki sind auf der Pflegestelle unzertrennlich und suchen daher gemeinsam ein Zuhause in Wohnungshaltung mit einem katzensicher vernetzten Balkon. Freigang wäre, nach einer längeren Eingewöhnungszeit auch möglich; dann sollten Sie in einer verkehrsberuhigten Umgebung wohnen.

Die beiden bildhübschen Katzenmädchen sind etwas für Katzenkenner, die viel Geduld haben und sie so akzeptieren, wie sie sind. Es sind (noch) keine Schmusekatzen und sie möchten gerne in einen Haushalt ohne kleine Kinder umziehen.

Yuki ist Anfang April 2021 geboren, Felina Anfang Juni 2021. Beide sind bereits kastriert und gechipt.

Wer gibt ihnen eine Chance? Sie dürfen Felina und Yuki gerne auf ihrer Pflegestelle in Markdorf besuchen. Kontakt: 07544 / 13 49 oder 07544 / 91 28 22