Über uns

 

Den Tierschutzverein Markdorf gibt es schon sehr lange; in seiner jetzigen Form besteht er seit 1992. Damals wurde die auch heute noch gültige Fassung der Satzung formuliert und angenommen. Der Verein ist in das Vereinsregister eingetragen und führt den Namenszusatz "e. V.". Er verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke und ist selbstlos tätig. Alle Inhaber von Vereinsämtern sind ehrenamtlich tätig. Einzugsbereich des Vereins ist nicht nur Markdorf selbst, sondern auch die Nachbargemeinden sowie das Deggenhausertal.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, möglichst allen Tieren in unserer Umgebung nach Kräften zu helfen, wo immer das nötig ist. Nicht nur für Katzen und Hunde sind wir da, auch Kleintieren und Vögeln wollen wir beistehen sowie schlechte Tierhaltungen verbessern. Für all das fehlen uns tatkräftige Helfer und Tierfreunde mit Fachwissen die uns unterstützen.

Wenn Sie sich entschließen uns zu unterstützen freuen wir uns über eine Mitgliedschaft genau so sehr wie über eine einmalige Spende.

Da unser Verein Mitglied im Deutschen Tierschutzbund und im Landestierschutzverband BW ist, unterstützten wir deren Aktionen und Unterschriftensammlungen wie z. B. gegen Tiertransporte und Massentierhaltungen, sowie Tierversuche in der Kosmetik und vieles andere.

Persönlich kennen lernen können Sie uns entweder bei unseren regelmäßigen Treffen, oder wenn Sie uns auf unserem Bücherflohmarkt besuchen.

Dort informieren wir auch über aktuelle Themen rund um das Tier und über neue Entwicklungen im Tierschutz. Zur Erledigung aller dieser Aufgaben und Arbeiten benötigen wir natürlich Geld. Die notwendigen Mittel erhalten wir einzig und allein durch die jährlichen Mitgliedsbeiträge und durch freiwillige Spenden von Tierfreunden. Daher freuen wir uns über jede Spende und jedes neue Mitglied im Tierschutzverein.


Der Vorstand:

(vorne von links): Annemarie Hendricks, Dorothea Heaton, Susanne Amelio, Ingrid Schreiner - (hinten von links) Sabine Clauß, Nicole Simon, Sabine Bischof, Dagmar Bäder, Wolfgang Richter.
Quelle: Südkurier, Fotograf: Helga Stützenberger


Ziel des Vereins

  • den Tier- und Naturschutzgedanken zu vertreten und zu verbreiten
  • den Schutz von Haus-, Nutz- und Wildtieren
  • Tierquälerei oder Tiermißbrauch strafrechtlich zu verfolgen
  • durch Aufklärung, Information und gutes Beispiel Verständnis für die Bedürfnisse und Belange der Tiere zu wecken
  • das Wohlergehen der Tiere zu fördern

 

Unsere Aufgaben

  • Hilfe für verletzte oder entlaufene Tiere
  • Vermittlung von Tieren
  • Unterbringung von Fundtieren
  • Katzenkastrationen  (Einfangen und Transport)
  • Information und Beratung zu Tierhaltungsfragen

 


Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne unter folgenden Anschlüssen zur Verfügung:

07544 / 13 49, 07544 / 91 28 22 oder 07544 /  91 29 41.