Aktuelles

11-15 Uhr, 40€ pro Person, Adresse siehe Bild
11-15 Uhr, 40€ pro Person, Adresse siehe Bild

© copyright by Tierschutzverein Überlingen & Umgebung e.V.


08.02.2024

Fernsehtipp

Am Samstag, den 10.02.2024 läuft um19.10 Uhr auf VOX eine Doku (50min.) über das Tierheim Überlingen: "Harte Hunde - Ralf Seeger greift ein".

Sie ist bereits jetzt bei RTL+ abrufbar.


25.01.2024

Gesichts-OP

Bitte um Unterstützung für die Katzenhilfe Sipplingen und Umgebung e.V.! Die Katzenhilfe Sipplingen ist noch ein sehr kleiner Verein mit der Vorsitzenden Patrizia Sinner mehr oder weniger als Einzelkämpferin. Sie kümmert sich um Streunerkatzen mit Futterstellen,  fängt Katzen zum kastrieren ein und nimmt immer wieder auch Katzenkinder auf.

 

So auch letzte Woche diesen armen Kerl, der unter einer schlimmen Deformierung, ähnlich einer Hasenscharte leidet, die ihn beim Atmen und Fressen beeinträchtigt. Das kann operativ behoben werden; er hat nächste Woche einen OP Termin bei einer Tier-HNO-Spezialistin in Radolfzell.

 

Es wäre toll, wenn Sie etwas zu den OP- und Behandlungskosten beisteuern könnten. Jeder Euro hilft! Katzenhilfe Sipplingen, IBAN: DE72 6906 1800 0002 9508 04 oder Paypal Familie & Freunde: P.sinner@gmx.de Vielen Dank!

 

Sein Geschwisterchen (langhaarig) wurde ebenfalls eingefangen: stark abgemagert, verwurmt und verschnupft.

 

Die Katzenhilfe Sipplingen würde sich über aktive Helfer freuen.

 

Update 01.02.2024

Toni war heute das erste Mal bei einer Spezialistin in Radolfzell. Er ist erst ca. 4 Monate alt. Er wurde geröntgt und ein Tränenkanal gespült. Es wurde mit dem Endoskop geschaut, ob die Kanäle überhaupt vorhanden und funktionstüchtig sind, und das tiefe Loch gespült.

 

In 2-3 Wochen erfolgt die eigentliche OP, bei der das tiefe Loch (es geht bis hoch zu dem linken Tränenkanal) verschlossen wird. Derzeit sammeln sich Essensreste und Dreck darin und es ist stark entzündet. Er bekommt jetzt erstmal eine schwache Portion Antibiotika. Da er auf der Pflegestelle nicht gierig schlingen muss, weil ihn keine großen Streunerkatzen vertreiben, wird sich das hoffentlich bald bessern. Es wird ihm eine Mini-Kunststoffplatte eingenäht (das geht wohl gut in dem Alter), die Lippen etwas verschlossen und dann hat der kleine Schatz ein hoffentlich langes Leben vor sich. Es ist sehr erfolgsversprechend und heilt wohl in der Regel gut. Toni wird einige Tage lang einen Trichter tragen müssen. Seine Aussichten sind gut. Vielen herzlichen Dank an alle, die für ihn gespendet haben!

Die Fotos unten sind alle unter Vollnarkose entstanden; Toni wurde keinem unnötigen Stress ausgesetzt.


20.01.2024

Spendenaktion Netto

 

Die Spendenaktion von Netto ist inzwischen beendet. Wir freuen uns sehr, dass dabei 440,53€ für uns zusammengekommen sind. Das Geld können wir natürlich sehr gut für unsere fortlaufenden Kastrationsaktionen und die Behandlung kranker Katzen brauchen. Vielen herzlichen Dank an Netto und natürlich an alle, die mitgemacht haben.


01.01.2024

Frohes neues Jahr


28.12.2023

Spenden vom Wunschbaum

Heute haben wir im Futterhaus Markdorf die Spenden vom Weihnachtswunschbaum abgeholt. Vielen herzlichen Dank an alle, die unseren Schützlingen ihre Wünsche erfüllt haben.

Das Futterhaus Markdorf möchte uns in Zukunft nicht mehr unterstützen. Daher werden wir dieses Jahr auf Amazon und Zooplus eine Wunschliste erstellen, worüber man uns gerne mit Futterspenden unterstützen kann.


21.12.2023

Jahresrückblick

Liebe Tierfreunde und Mitglieder vom Tierschutzverein Markdorf,

 

auch zum Ende des Jahres 2023 möchten wir Ihnen wieder einen kurzen Rückblick auf unsere Arbeit geben. Auch das vergangene Jahr war kein einfaches Jahr.

 

Die stark gestiegenen Tierarztkosten wirken sich natürlich nicht nur auf Privatpersonen, sondern auch auf die Tierheime und die Tierschutzvereine aus. Es gab eine ganze Flut an Abgabekatzen, Streunerkatzen und leider auch ausgesetzten Katzen.

 

Parallel dazu liefen die Vermittlungen das ganze Jahr über sehr schleppend. Unsere Pflegestellen beherbergen noch immer viele Schützlinge; einige davon warten schon sehr lange auf ihr für-immer-Zuhause. Schauen Sie doch bitte mal auf unsere Homepage; vielleicht verlieben Sie sich ja in einen unserer Vierbeiner.

 

Unsere jährliche Veranstaltung in der Stadthalle Markdorf lief sehr gut und wir konnten uns wieder über viele Besucher freuen. Desweiteren fanden 2 “Märktle” vor dem Proma statt (eines an Ostern, das andere eine Woche vor dem 1. Advent), die ebenfalls sehr erfolgreich waren. Wir starteten ein neues Crowdfunding; danke an alle, die mitgemacht haben.

 

Bedanken möchten wir uns bei allen Aktiven, die uns in verschiedenen Bereichen tatkräftig unterstützt haben, sei es als Pflegestelle, bei der Betreuung unseres Katzengeheges in Markdorf, bei der Leerung unserer Futterspendenboxen, bei der Betreuung von Igeln oder durch Mithilfe bei unseren Veranstaltungen. Auch bei Lisa, durch deren Hilfe wir jetzt auch auf Instagram vertreten sind. Alles kostet sehr viel Freizeit, denn unsere Arbeit ist rein ehrenamtlich.

 

Besonders gefreut haben wir uns, dass wir mittlerweile ein Wintergehege in Efrizweiler haben, das liebevoll von der Familie S. betreut wird. Das ist für uns ein Glücksfall; Anfang November konnte schon die erste Katze einziehen. Momentan haben die beiden scheuen Katzenkinder Alfie und Lucy dort ein vorübergehendes Zuhause gefunden.

 

Auch Helga von unserer Igelnothilfe hatte das ganze Jahr über sehr viel zu tun. An die 250 Igel sind von ihr und ihren Helfern in diesem Jahr betreut worden.

 

Bedanken möchten wir uns ferner bei den Tierärzten Dr. Bernhard-Welte, Dr. Schuhmacher/Dr. Frerich, Dr. Futterer, Dr. Ganser, Dr. Kirsch und Dr. Holtschmidt.

 

Erwähnen möchten wir auch die gute Zusammenarbeit mit den Tierheimen Überlingen und Friedrichshafen, dem Förderverein Arche Noah Kreta e.V. und dem Tierschutzteam Bad Wurzach e.V.

 

Dieses Jahr sind 131 Katzen über uns kastriert worden (das sind deutlich mehr Katzen als im letzten Jahr). Gleich Anfang des Jahres hatten wir eine größere Kastrationsaktion, bei der auf einem Hof alleine schon über 20 Katzen kastriert wurden.

 

Für 56 Katzen konnten wir ein neues Zuhause finden.

 

Wie in den vorangegangenen Jahren haben wir uns auch wieder um einige Streunerkatzen, die uns gemeldet wurden, gekümmert. Sie wurden teilweise nur zur Kastration, teilweise aber auch aufgrund erheblicher gesundheitlicher Probleme eingefangen und mussten entsprechend behandelt werden. Leider waren wieder einige dabei, denen traurigerweise nicht mehr geholfen werden konnte.

Wieder war es erfreulich, dass doch immer mehr Menschen auf die Streunerproblematik aufmerksam werden, sich bei uns melden und dann auch beim Einfangen aktiv mithelfen.

 

Last but not least möchten wir uns von ganzem Herzen für Ihre tolle Unterstützung bedanken – sei es finanziell, mit Sach- und Futterspenden oder anderweitig. Nur durch Ihre Unterstützung können wir den Tieren, die uns so dringend brauchen, auch in Zukunft helfen.

 

Wir wünschen Ihnen eine schöne Weihnachtszeit, ein besinnliches Fest im Kreise Ihrer lieben Zwei- und Vierbeiner und alles Gute für 2024!