Sonstige Hilfe

 

Einsatz beEntet

Nein das ist kein Schreibfehler, sondern ein Einsatz besonderer Art heute morgen in Markdorf.

Um 11.00 Uhr wurde ich von Frau Hendricks angerufen, ob ich eine Entenmutter mit ihren 10 Kindern auf ihrem Weg zum Weiher am Bildungszentrum begleiten würde. Sie sind beim Norma von zwei aufmerksamen Damen entdeckt worden. Sie haben sofort den Tierschutzverein und die Polizei verständigt und die Entenfamilie anschließend spontan begleitet. Ich setzte mich mit ihnen in Verbindung und war dann auch mit dem Fahrrad sofort zur Stelle. Zwei Polizeibeamte waren auch vor Ort. Die Entenfamilie war gerade dabei die Bahngleise zu überqueren. Hoffentlich geht das gut, ging uns sicher allen durch den Kopf. Nach den Bahngleisen ging es einen kleinen Hang hinunter zur Ensisheimer Straße Ich fuhr mit dem Fahrrad also schnell weiter in Richtung Ensisheimer Straße, um dort die Mutter mit ihren Küken in Empfang zu nehmen. Jetzt musste ich schauen, dass die kleine Familie unbeschadet über die Straße kamen.

Als die Entenmutter im Begriff war die Straße zu überqueren, hielt ich zwei ankommenden Autos an. Darunter auch die Polizeibeamten mit ihrem Fahrzeug. Zum Glück waren Osterferien und die Straße nicht stark befahren um diese Zeit. Es war spannend mit anzusehen, wie die Entenmutter die Straße überquerte und ihre Kinder mit ihrem Urvertrauen ihrer Mutter hinterher watschelten:“Mama, weiß was sie tut“.

Zusammen mit der Polizei begleitete ich die Entenfamilie weiter in Richtung Weiher. Der Weg war jetzt nicht mehr sehr gefährlich und als sie dann bei den Häusern in der Paracelsus Straße ankamen, konnten sie sicher ihren Weg über die Äcker in Richtung Weiher fortsetzten. Der Einsatz war somit erfolgreich beEntet.

Die Entendame ist bekannt dafür, dass sie jedes Jahr um diese Zeit diesen Weg mit ihre Jungen geht. Woher sie genau kommt wissen wir nicht. Das einzige was wir in dieser Situation tun können ist die Entenfamilie begleiten, bis sie sicher ihren neues Revier erreichen.



Armes Häschen bist du krank ?

Neuzugang mit viel Temperament 😊

Der Zwuckel stammt aus Ahausen, wurde durch den Funken aufgescheucht und ein junges Pärchen hat es zu uns gebracht. Das Kleine wiegt 118 Gramm und dürfte 3-4 Tage alt sein, da die Nabelschnur schon fehlt- jetzt sind die Nächte kurz.